Liebe Leserinnen und Leser!

Haben Sie ihn schon entdeckt? Unser erster Newsletter ist veröffentlicht. Er gibt Informationen zu Ethanol-Kraftstoffen und dem derzeitigen Stand der nationalen sowie europäischen Normung dieser Kraftstoffgruppe.

Auf unseren Seiten finden Sie außerdem viele Informationen rund um das Thema Normung von Mineralölen und Brennstoffen, sowohl im Kraft- und Brennstoffbereich als auch auf dem Gebiet der Schmierstoffe. Sie können sich über den FAM selbst, seine Arbeitsgebiete und Arbeitsausschüsse sowie über die Vorteile einer Mitarbeit an der nationalen, europäischen und internationalen Normung informieren.

Da unsere Seite - genau wie auch die Arbeit des FAM - von der Mitarbeit und dem Engagement der Fachleute und der interessierten Kreise lebt, freuen wir uns über Ihre Meinung - auch Themenvorschläge für Newsletter nehmen wir gerne an.

Wir wünschen Ihnen beim Lesen unserer Seiten viele interessante Einsichten.


Jürgen Fischer                                                                      Birgit Kunckel


Mitarbeit in der Normung


Vielleicht ist das Themengebiet der Mineralöl- und Brennstoffnormung für Sie so interessant, dass Sie bzw. Ihr Unternehmen sich für eine Mitarbeit in dem einen oder anderen Arbeitsausschuss interessieren. Eine Auflistung der Arbeitsausschüsse finden Sie unter Normenausschüsse, für Fragen steht Ihnen die FAM-Geschäftsstelle selbstverständlich gern zur Verfügung.

Die Mitarbeit in der Normung bietet für Sie bzw. Ihr Unternehmen als Mitglied der zuständigen Ausschüsse wichtige Vorteile:
  • Verbunden mit dem Stimmrecht in den jeweils zuständigen Gremien können Sie technische Normen und Regelwerke inhaltlich mitgestalten sowohl auf nationler, als auch auf europäischer und internationaler Ebene.
  • Sie erhalten über die DIN-Plattform Livelink Zugang zu allen normrelevanten Dokumenten innerhalb Ihres Arbeitsausschusses sowie die Möglichkeit der elektronischen Abstimmung zu nationalen, europäischen und internationalen Normentwürfen und Technischen Regeln.
  • Die Herausgabe neuer und die Überarbeitung bzw. Zurückziehung bestehender Normen erfahren die Mitglieder der zuständigen Ausschüsse lange vor der offiziellen Bekanntgabe.
  • In den Arbeitsausschüssen des FAM entstehen Kontakte zu Kollegen Ihrer Fachrichtung oder Ihres Interessengebietes auf neutraler technischer Basis. Da die Ausschüsse heterogen zusammengesetzt sind, erhält man hier aber auch einen Einblick in die Ansichten anderer Interessengruppen Ihres Fachgebietes.
  • Nicht zuletzt vermindern Sie durch das frühzeitige Erkennen von Entwicklungen das Risiko nicht zielführender Entwicklungs- und Forschungsaktivitäten.
Wir freuen uns über Fachleute, die aktiv an der Gestaltung der Normen mitarbeiten möchten. Unsere Kontaktdaten finden Sie unter Geschäftsstelle.



DGMK-Materialien:
ISOFAM Version 1.0:
Rechenprogramm zur Mengenermittlung und  Dichteumrechnung
gemäß DIN 51650 und DIN 51757

Bestellung






V.i.S.P.: Dr. J. Fischer, FAM FAM Fachausschuss Mineralöl- und Brennstoffnormung